goldvorkommen-weltweit-haupstadtgold-mine-goldnuggets

Wo sind die größten Goldvorkommen weltweit?

Gold ist das gängigste Edelmetall der Welt und wird weltweit in großem Umfang gehandelt. Es wird als Wertaufbewahrungsmittel, in der industriellen Produktion oder für die Fertigung von Schmuck verwendet. In diesem Blogbeitrag stellen wir Ihnen die größten Goldvorkommen weltweit vor.   

Gold ist nicht in jedem Land der Erde in größeren Mengen vorhanden. In einigen Ländern ist jedoch Gold in großen Mengen als Rohstoff zu finden. Wie andere Rohstoffe und Edelmetalle auch, müssen Goldvorkommen abgebaut und teilweise weiterverarbeitet werden. 

Wo wird am meisten Gold abgebaut?

Menschen schürfen schon seit 5000 Jahren Gold. Allerdings wurde über die Hälfte der gesamten bisher geförderten Goldmenge nur in den letzten 50 Jahren abgebaut. In den letzten zehn Jahren hat die Goldmenge ständig 3.000 Tonnen pro Jahr überschritten. Im Jahre 2021 lag sie bei 3.560,7 Tonnen – eine Zahl, die erst im Rekordjahr 2018 mit 3.652,6 Tonnen des Edelmetalls überschritten wurde. 

Im Jahr 2007 hat China Südafrika als Top-Goldproduzent verdrängt und ist seither unangefochtener Weltmeister der Goldproduktion in den Minen mit einer Förderung von bis zu 400 Tonnen pro Jahr. Die Annahme, dass China deshalb auch die produktivsten Goldminen hat, ist allerdings falsch. Die weltweit fünf größten Goldminen befinden sich anderswo. 

Wo liegen die größten Goldminen?

Die größten Goldminen befinden sich in Russland, den USA, Indonesien, der Dom. Rep. sowie in Usbekistan. Das 1967 gegründete Goldbergwerk Muruntau liegt etwa 300 Kilometer von der usbekischen Hauptstadt Taschkent entfernt in der Kies- und Sandwüste von Kysylkum in Usbekistan. 

Von der Entdeckung des größten Goldvorkommens der Welt im Jahr 1958 bis zum Beginn des Abbaus, der seitdem ohne Unterbrechung läuft, vergingen neun Jahre. Auf den ersten Blick beeindrucken die Dimensionen des Tagebaus Muruntau: Der durch den Abbau geschaffene Krater hat einen Durchmesser von 3.500 x 2.500 Metern und eine Tiefe von rund 600 Metern. 

Wo sind weltweit die größten Goldvorkommen?

Die weltweit größten Goldvorkommen befinden sich in Australien und Russland. In Australien und Russland liegt mit 8.400 Tonnen bzw. 6.800 Tonnen ein bedeutender Teil der weltweiten Goldvorkommen. Im gleichen Jahr förderte China rund 11 % des weltweit vorhandenen Goldes. 

Die Goldreserven machten im Jahr 2021 rund 66,3 % der Gesamtgeldmenge der Vereinigten Staaten aus; rund 5,4 % der Goldreserven wurden in der Schweiz gehalten. Das Edelmetall wird aufgrund seiner Verformbarkeit, Modellierbarkeit und Nichtreaktivität geschätzt. Es wird deshalb auch bei der industriellen Produktion eingesetzt, oft zur Abschirmung von Infrarotstrahlen, als Schutz für Farbglas und für elektronische Verbindungen. 

goldvorkommen-weltweit-haupstadtgold-goldbarren-schwarzer-hintergrund

Goldreserven Deutschland

Deutschland verfügt nach den USA über die zweitgrößten Goldreserven der Welt. Die Währungsreserven in Deutschland sind zu zwei Dritteln in Gold angelegt. Gemäß § 3 des Bundesbankgesetzes ist es die Aufgabe der Bundesbank, die auf vier verschiedene Lagerzentren weltweit verteilten Währungsreserven und Goldbestände zu verwalten. 

Nahezu die Hälfte der Goldbestände wird in New York bei der FED, der US-amerikanischen Zentralbank, gelagert. Die Aufbewahrung der deutschen Goldreserven in Deutschland und im Ausland wird vom Markt so geregelt, dass ein Teil der Goldbestände von den Handelsplätzen auf die Bundesbank übertragen wurde. 

Fazit

Abschließend kann gesagt werden, dass sich die größten Goldvorkommen der Welt in Australien und den USA finden. Allerdings spielen viele andere Länder mit einem großen Bergbaupotenzial, wie zum Beispiel Indonesien, Russland und Usbekistan, auch bei der Förderung der weltweit größten Goldvorkommen eine bedeutende Rolle. 

goldpreis-prognose-2024-analyse-entwicklung

Goldpreis Prognose 2024: Trends & Analysen

Die Goldpreis Prognose 2024 ist ein komplexes Zusammenspiel vieler Faktoren, die auf einem dynamischen Markt interagieren. Analysierend mit Blick auf die technische Chartanalyse und die makroökonomischen Ereignisse, gibt es Indikationen, die einen langfristigen Anstieg über die symbolische Marke von $2.000 hinaus nahelegen. Eine zentrale Rolle spielt dabei die Betrachtung ökonomischer Events und deren Einfluss auf die Goldpreisentwicklung Prognose.

Obwohl die jüngsten Höhenflüge des Goldpreises mit einem neuen Allzeithoch von $2.146 ein Dämpfer erfahren haben, deuten die aktuellen Analysen darauf hin, dass es für das Edelmetall gute Chancen gibt, diesen Höhenflug in moderater Form fortzusetzen. Trotz einer sichtbaren Korrekturtendenz sind Analysten der Meinung, dass die Prognose Goldpreis einen weiterhin positiven Trend verzeichnen könnte, was aus Investitionssicht besonders beachtenswert ist. Die sorgfältige Goldpreis Vorhersage beinhaltet somit nicht nur eine kurzfristige Spekulation, sondern bildet eine strategische Grundlage für längerfristige Anlageentscheidungen.

Analyse der aktuellen Goldpreisentwicklung

Die Goldpreisentwicklung Prognose ist tiefgreifend mit makroökonomischen Einflüssen verwoben. Die daraus entstehenden Analysen speisen sich aus einer Vielfalt an Indikatoren, die für Anleger und Goldan- & verkäufer fundamentale Einsichten in die mögliche Zukunft des Goldpreises bieten. Besondere Beachtung verdient die Langzeitperspektive, welche die Goldpreis Prognose langfristig konturiert und entscheidende Wendepunkte im Chart offenlegt.

Die Rolle makroökonomischer Indikatoren

Die makroökonomischen Indikatoren prägen die Goldpreisentwicklung signifikant. Zinssätze, Inflationserwartungen und Wechselkurse sind dabei treibende Kräfte. Im Zuge der Analysen ist insbesondere die Geldpolitik der US-Zentralbank hervorzuheben, welche maßgeblich auf den Goldpreis Einfluss nimmt. Überdurchschnittliche Inflationserwartungen und Anpassungen der Leitzinsen können schnell zu einer Neuausrichtung der Nachfrage führen und damit die Goldpreis Prognose zukunft entscheidend gestalten.

Technische Analyse von Unterstützungs- und Widerstandsbereichen

Die technische Chartanalyse veranschaulicht Unterstützungsbereiche bei $2.009 und $1.994 sowie ausgeprägte Widerstandszonen bei $2.075 und $2.146. Diese kritischen Preisniveaus determinieren die Goldpreisentwicklung Prognose, da sie potentielle Wendepunkte in der Kursentwicklung markieren. Ein Bruch dieser Zonen kann zu starken Kursbewegungen führen und bietet Anlegern wichtige Hinweise für die kommende Goldpreis Prognose langfristig.

Einfluss geo-politischer Faktoren auf den Goldpreis

Konflikte und Unsicherheiten auf der geopolitischen Bühne tragen zur Volatilität des Goldpreises bei. Insbesondere die Spannungen zwischen Großmächten wie China und den USA oder Sanktionen gegen Länder mit bedeutsamen Goldreserven spiegeln sich in der Preisentwicklung wider und sollten in die Goldpreis Prognose Zukunft mit einbezogen werden. Derartige Ereignisse können dem edlen Metall zeitweise zu einer Sonderrolle als “Krisenwährung” verhelfen und impulsreich für die Goldpreisentwicklung Prognose sein.

In welchem Monat in 2024 in Gold investieren?

Bei der Betrachtung von Goldinvestitionen ist es wichtig, die saisonalen Tendenzen im Auge zu behalten. Die historischen Daten weisen darauf hin, dass bestimmte Monate im Jahr tendenziell bessere Renditen beim Goldpreis bieten. Besonders auffällig sind hier die Monate Juli und August, die über verschiedene Zeiträume hinweg positive Ergebnisse erzielt haben.

In längeren Zeiträumen, wie über 20 und 15 Jahre, zeigen sowohl Juli als auch August konstant positive Renditen. Dies könnte darauf hindeuten, dass diese Sommermonate generell eine gute Zeit für Goldinvestitionen sind. Der Juli scheint besonders in kürzeren Zeiträumen, wie den letzten 5 und 2 Jahren, hohe Gewinne zu bringen, was auf eine anhaltende Stärke in diesen Monaten hindeutet.

Andererseits zeigen Monate wie März und September über längere Zeiträume hinweg negative Renditen, was sie zu weniger attraktiven Monaten für Goldinvestitionen macht. Diese saisonalen Tendenzen von Gold können jedoch durch aktuelle wirtschaftliche Ereignisse oder Markttrends beeinflusst werden.

Für das Jahr 2024 könnten somit Juli und August als die vielversprechendsten Monate für Goldinvestitionen angesehen werden. Dennoch ist es wichtig, die aktuellen Marktbedingungen zu berücksichtigen. Globale wirtschaftliche Entwicklungen, politische Ereignisse und Zentralbankpolitiken können erheblichen Einfluss auf den Goldpreis haben.

Historische Entwicklung und Fraktale im Goldpreis-Trend

Die Untersuchung der Goldpreisentwicklung in der Zukunft erfordert einen Blick zurück in die Vergangenheit, um fundamentale Muster und Fraktale zu identifizieren. Der Goldpreis hat über die Jahre hinweg signifikante Höhe- und Tiefpunkte verzeichnet, die als Weichensteller für zukünftige Entwicklungen dienen können. Besonders das Erkennen von Wiederholungsmustern spielt eine entscheidende Rolle für die Goldpreisentwicklung Prognose 2024 und darüber hinaus. Nachdem entscheidende historische Daten betrachtet wurden, zeichnet sich ab, dass die Preisschwankungen des Edelmetalls oft eine zyklische Struktur aufweisen. So konnte etwa der vorherige Höchststand von 2020, der bei 2.089,2 US-Dollar lag, Rückschlüsse auf das nachfolgende Tief im Jahr 2022 mit einem Wert von 1.618 US-Dollar geben. Diese Tief- und Höhepunkte sind nicht nur numerische Werte, sondern beeinflussen die Psychologie der Marktteilnehmer und damit die künftige Preisentwicklung.

Vergleich historischer Höchststände und Tiefpunkte

Historische Höchststände und deren spätere Überwindung deuten auf eine Fortsetzung des Aufwärtstrends hin, während langanhaltende Tiefstände zumeist eine stabilisierende Phase einleiten. Diese Erkenntnisse legen nahe, dass der Anstieg nach dem Tief im Jahr 2022 und die momentane Erholungsbewegung Aufschluss über die möglichen Trendrichtungen bis 2024 geben könnten. Einzelheiten der Preishistorie und zugehörige Fraktalanalysen lassen auf mögliche Wendepunkte und Trendfortsetzungen schließen, die für die Goldpreisentwicklung Prognose 2024 von Relevanz sind. Der Vergleich dieser Punkte zeigt, dass sich trotz kurzfristiger Einbrüche ein grundsätzlich positiver Trend abzeichnen könnte.
goldpreis-zukunft

Wirtschaftliche Dynamiken in 2023 und ihre Auswirkungen auf Gold

Der Goldpreis zeigt sich eng verbunden mit der weltwirtschaftlichen Lage. Entwicklungen wie Inflation und Zinspolitik bilden Schlüsselkomponenten für die Goldpreis Prognose in der Zukunft. Im Hinblick auf die erwartete Goldpreisentwicklung 2024 reflektieren Einschätzungen die aktuelle ökonomische Dynamik als Indikator für die Attraktivität von Goldinvestments.

Inflation und deren Auswirkungen auf Edelmetalle

Die Inflation, insbesondere in den USA, hat einen nicht zu unterschätzenden Einfluss auf Edelmetalle. Eine nachlassende Inflationsrate könnte die Funktionsweise von Gold als Inflationsschutz relativieren, was wiederum Effekte auf die Goldpreis Vorhersage hätte. Daher bleibt die Inflationsentwicklung ein kritischer Faktor bei der Erstellung von Goldpreisprognosen.

Zinsentscheidungen und ihre Relevanz für Anleger und Schmuckhersteller

Zinsanpassungen der Zentralbanken beeinflussen maßgeblich die Opportunitätskosten für das Halten von Gold. Die Materialkosten für Schmuckhersteller sowie die Strategien von Anlegern werden durch solche ökonomischen Beschlüsse unmittelbar betroffen, wodurch die Zinspolitik zu einem zentralen Aspekt der Goldpreis Prognose 2024 wird.
  • Inflation: Absicherungsfunktion von Gold -> Zukünftige Nachfrageverschiebung
  • Zinsentscheidungen: Veränderung der Opportunitätskosten -> Anpassung der Investitionsstrategien
  • Wirtschaftspolitik: Investitionsanreize -> Verstärkte Goldnachfrage
Die genannten Faktoren und die daraus resultierenden Konsequenzen bilden die Basis für eine fundierte Goldpreisentwicklung 2024 Prognose.

Der mögliche Effekt globaler Krisen auf den Goldpreis

Globale Krisensituationen wie geopolitische Konflikte, wirtschaftliche Turbulenzen oder Pandemien können zu einem verstärkten Interesse an Gold führen. Als traditionelle “Krisenwährung” erfährt Gold in solchen Szenarien oft einen erheblichen Nachfrageanstieg, was wiederum das Potenzial für Preissteigerungen birgt. Anleger sollten dabei beachten, dass diese Unsicherheiten den Ausblick der Goldpreisentwicklung Prognose 2024 maßgeblich prägen können und eine hohe Volatilität mit sich bringen.

Ausblick Goldpreisentwicklung 2024

Die Goldpreis Prognose 2024 reflektiert, dass wir uns auf einem Markt bewegen, in dem sich die Einflüsse makroökonomischer Dynamik, geopolitischer Ereignisse und technischer Chartanalyse verdichten. Experten verzeichnen für die Goldpreisentwicklung in der Zukunft einen fortlaufenden Aufwärtstrend. Diese positive Tendenz könnten jedoch durch verschiedenartige Risikofaktoren und ökonomische Instabilitäten modifiziert werden, welche Investoren zur sorgfältigen Beobachtung und kontinuierlichen Marktanalyse anregen. Die Analyse der Charttechnik lässt Investoren auf mögliche neue Höchstmarken hoffen. Sollten sich anhaltende geopolitische Unsicherheiten nicht abschwächen oder neue wirtschaftliche Unwägbarkeiten ergeben, könnte Gold als sicherer Hafen erneut gefragt sein und zu Preissteigerungen führen. Die Prognose für den Goldpreis ist demnach nicht als festgesetztes Szenario zu verstehen, sondern vielmehr als ein Fluchtpunkt für Anlagestrategien, der sich mit den Wechselfällen der globalen Lage verschieben kann.
businessman-hand-pointing-finger-growth-success-finance-business-chart-metaverse-technology-financial-graph-investment-diagram-analysis-stock-market-background-with-digital-economy-exchange-min

Die Entwicklung des Goldpreises in den letzten 100 Jahren

In den letzten 100 Jahren hat sich der Goldpreis enorm entwickelt. Währungen sind gekommen und wieder gegangen, doch Gold hat sich fast immer als solide und sichere Anlage in wirtschaftlich schweren Zeiten erwiesen. In diesem Blogpost wollen wir einen genaueren Blick auf die Entwicklung und Veränderung des Goldpreises in den letzten 100 Jahren richten. Welche wichtigen Ereignisse hatten einen erheblichen Einfluss auf den Goldpreis und in welchem Verhältnis stand das Gold zu den wichtigsten Währungen? Diese und weitere Fragen möchten wir in diesem Blogbeitrag beantworten. 

Ein kurzer Überblick der letzten 100 Jahre

Die Goldpreisentwicklung in den letzten 100 Jahren ist von verschiedenen Großereignissen gekennzeichnet. Die letzten 100 Jahre beinhalten geschichtliche Begebenheiten wie die Hyperinflation und die große Wirtschaftskrise der Weimarer Republik, den Zweiten Weltkrieg, den Kalten Krieg, den Untergang der Sowjetunion und den 11. September. Während der meisten dieser historischen Krisen und Phasen hat sich Gold als eine solide Anlage bewährt und seinen Wert stabil beibehalten. 

Ein Ereignis sollte allerdings die Entwicklung des Goldpreises bis zum heutigen Tag maßgeblich beeinflussen, und zwar die Entkopplung des Dollars des Goldes. Bis 1971 wurde der Dollar zu einem Festpreis von 35 Dollar pro Unze an das Gold gekoppelt. Für andere große Weltwährungen, einschließlich der D-Mark, gab es einen festgelegten Wechselkurs gegenüber dem Dollar. Somit waren diese indirekt an das Gold gekoppelt. Seither ist der Goldpreis rapide angestiegen. Durch die Entkopplung vom Goldpreis konnte die amerikanische Regierung höhere Schulden auf sich nehmen und so unteranderem den Vietnamkrieg besser finanzieren. 

Die stückweise Entwertung der Fiatwährung hat den Goldpreis in den vergangenen 40 Jahren erheblich in die Höhe getrieben. Rückblickend hat sich auch die Wirtschaftskrise von 2008 deutlich positiv auf die Entwicklung des Goldpreises auswirken können. Insgesamt kann die Entwicklung des Goldpreises in den letzten 100 Jahren als eine Erfolgsgeschichte betrachtet werden.

Wie wurde der Goldpreis beeinflusst?

Die Entwicklung des Goldpreises in den letzten 100 Jahren wurde von makroökonomischen und weltweiten Politikfaktoren, der Inflationsrate, dem Umfang der Währungsreserven, den Wechselkursschwankungen, dem Verhältnis von Angebot und Nachfrage sowie den Kosten für die Förderung und den Abbau von Gold beeinflusst. Diese Faktoren sind allerdings nur einige von zahlreichen anderen. Insbesondere die Währungspolitik der bislang dominierenden Wirtschaftsmacht USA hat die Entwicklung des Goldpreises in den letzten 100 Jahren maßgeblich beeinflusst. 

In Zeiten hoher Inflation steigt der Goldpreis, da die Anleger nach einem sicheren Hafen suchen, um ihre Kaufkraft zu schützen und sich gegen die schwächer werdende Kaufkraft der Landeswährungen, z. B. des Dollar, zu wappnen.  

In ähnlicher Weise steigt der Goldkurs in Phasen hoher geopolitischer Spannungen, da die Anleger nach einer Absicherung gegen Unsicherheiten suchten. Darüber hinaus gilt Gold häufig als ein sicherer Ankerplatz, der makroökonomische Volatilität bei geopolitischer oder wirtschaftlicher Unsicherheit abfedern kann. Allerdings sind solche Korrelationen nicht immer korrekt, und der Preis von Gold wird nicht immer nur wegen der Inflation oder der gesamtwirtschaftlichen Unsicherheit steigen. Der Goldpreis wird auch von großen Finanzinstituten und Banken reguliert und manipuliert. 

Wann war das Gold am billigsten?

Die Entwicklung des Goldpreises in den letzten 100 Jahren ist sicherlich durch verschiedene Hochs und Tiefs gekennzeichnet. Die Inflation, die geopolitischen Konflikte, das Verhältnis beim Goldangebot und der Goldnachfrage sowie die Kosten für den Abbau und die Raffinierung hatten im Laufe der Zeit einen großen Einfluss auf den Goldpreis. Im Jahr 1970 erreichte der Goldpreis ein Jahrhunderttief, bevor er im Jahr 1980 einen noch nie dagewesenen Höchststand erreichte.  

Trotz der Schwankungen des Goldpreises ist Gold weiterhin eine attraktive Anlagemöglichkeit für Anleger, die ihre Portfolios diversifizieren und sich gegen Inflation und makroökonomische Unsicherheiten absichern wollen. Anleger sollten allerdings ihre Anlageziele und ihre Risikotoleranz sorgfältig abwägen, bevor sie in Gold investieren. Sie sollten auch die Vor- und Nachteile einer physischen oder indirekten Anlage in Gold prüfen. 

Was hat Gold 1980 gekostet?

Seit den 1970er Jahren hat der Goldpreis sich massiv gewandelt. Insbesondere in den Jahren 1970 bis 1980 kam es zu gewaltigen Veränderungen. In der Goldpreisentwicklung der vergangenen 100 Jahre lassen sich drei Höchstwerte für Gold ausmachen. Im Jahr 1980 hat eine Unze Gold 850 Dollar gekostet. Im Jahr 2011 kostete eine Unze Gold 1.922 Dollar und im Jahr 2020 über 2.000 Dollar. 1980 hatte Gold einen beispiellosen Höchststand zu verzeichnen. Dieses Niveau wurde erst in den späten 2000er Jahren wieder übertroffen. 

Fazit

Die Entwicklung des Goldpreises in den letzten 100 Jahren ist von verschiedenen Faktoren geprägt. Nach der Abkoppelung des Goldes vom US-Dollar und somit auch von anderen Währungen wie der D-Mark, hat Gold nie dagewesene Höhen erklommen und stellt für uns bis heute eine hervorragende Alternative als sichere Geldanlage dar. Insbesondere in Krisen und schwierigen Zeiten hat Gold immer wieder seinen tatsächlichen Wert gezeigt. In den letzten 100 Jahren haben die Menschen stets auf Gold gesetzt. Doch auch andere Edelmetalle wie Silber und Platin können eine gute Anlage sein. 

499-min

Könnte es bald eine BRICS Staaten Währung geben?

Die BRICS-Gruppe entstand 2009 als lockere Vereinigung und sollte den Mitgliedern die Gelegenheit bieten, die von den Vereinigten Staaten und ihren westlichen Partnern dominierte Weltordnung infrage zu stellen. Es wird derzeit darüber spekuliert, ob es bald eine eigene Währung der BRICS-Staaten geben könnte, welche evtl. durch Gold gedeckt sein könnte. Der Dollar war schließlich bis zum Anfang der 70er Jahre auch an den Goldpreis gekoppelt gewesen. Verschiedene Aussagen seitens Russlands hatten Hinweise auf eine mögliche Währung der BRICS-Staaten gegeben.

Die Gruppe wurde durch Russland ins Leben gerufen. Sie ist jedoch keine offizielle multilaterale Einrichtung wie etwa die Vereinten Nationen, die Weltbank oder die Organisation der erdölexportierenden Länder (OPEC).

Die führenden Politiker der Mitgliedstaaten kommen jährlich zusammen und übernehmen jeweils für ein Jahr den Vorsitz in der Gruppe.

Welche Länder wollen zu BRICS?

Die BRICS-Länder – also Brasilien, Russland, Indien, China und Südafrika – haben sich selbst als Alternative zu der vom Westen geprägten weltweiten Politik in Stellung gebracht. Offizielle Vertreter der BRICS-Staaten geben an, dass dies die Nachfrage von etwa 40 Ländern geweckt hat, die an einer Mitgliedschaft in der Gruppe in Vorbereitung auf deren kommenden Gipfel im August sehr interessiert sind. 

Zu diesem Kreis gehören Argentinien, Saudi-Arabien, die Vereinigten Arabischen Emirate, Ägypten, Iran, Kuwait, Venezuela und Thailand, um nur einige zu nennen. Doch was ist nun an den Gerüchten über eine goldgedeckte BRICS-Staaten Währung dran? 

Was ist die BRICS Währung?

Die BRICS-Staaten planen ein neues Wirtschafts- und Handelssystem, das sich stark von dem westlichen System unter Führung der USA unterscheidet. Es steht im Raum, dass diese eine neue BRICS Saaten Währung schaffen wollen, die eine direkte Konkurrenz zum Dollar bilden könnte.

Bei ihrem diesjährigen Treffen diskutieren sie die De-Dollarisierung der Weltwirtschaft, um ihre Abhängigkeit vom US-Dollar zu verringern und nationale Währungen im internationalen Handel zu fördern.

Vor allem Russland und China wollen die Position der USA in der Weltwirtschaft schwächen. Im Juni erklärte die südafrikanische Ministerin Naledi Pandor während eines Treffens der BRICS-Länder, dass die neue Entwicklungsbank des Blocks nach alternativen Währungen für die BRICS-Staaten für den internationalen Handel suchen werde.

Die Gruppe hat zwar darüber nachgedacht, eine eigene BRICS-Staaten-Währung zu schaffen, um das Problem zu lösen. Dies steht jedoch nicht auf der Tagesordnung des Gipfels. Die Diskussion begann, als die USA Sanktionen gegen Russland aufgrund des Einmarsches in die Ukraine verhängt hatten.

Die Frage ist jedoch, was zeichnet nun die potenzielle Währung BRICS-Staaten möglicherweise aus?

Wann kommt die neue BRICS Währung?

Gespräche über eine einheitliche BRICS-Staaten Währung sind nicht Teil des Gipfels 2023 in Johannesburg. Aber es gibt bereits einen Namen für die Währung: den R5. 

Dass eine gemeinsame Währung für die BRICS-Staaten möglich ist, hat nach Ansicht von Experten die Einführung des Euro 1999 gezeigt. Dazu bedarf es jedoch umfangreicher Vorarbeiten, wie z.B. der Gründung einer Zentralbank und der Überzeugung aller fünf Länder, ihre jeweiligen Währungen aufzugeben. Auch die Unterstützung des Internationalen Währungsfonds dürfte für eine erfolgreiche internationale Integration notwendig sein.  

Der aktuelle Konflikt in der Ukraine wird die Wirtschaft und Währung Russlands, den Rubel, weiter schwächen. Weiterhin strebt China danach, die weltweite Bedeutung des Yuan zu erhöhen. Es besteht auch ein großes wirtschaftliches Ungleichgewicht zwischen China und den anderen Staaten der Gruppe der BRICS. Diese Hindernisse müssten zuerst überwunden werden. 

 

Würde eine neue BRICS-Währung mit Gold unterlegt werden?

Eine neue BRICS-Staaten Währung dürfte eher durch die Währungen des Fünf-Nationen-Blocks abgesichert sein. Dennoch hatte sich Russlands Präsident Wladimir Putin für eine Absicherung durch Sachwerte wie etwa Gold oder Öl ausgesprochen. 

Der bekannte Autor Jim Rickards gab jedoch auf dem jährlichen Rule-Symposium eine umfassende Darstellung darüber, wie eine goldgedeckte BRICS-Staaten Währung funktionieren könnte. Seiner Meinung nach soll sich der Wert der BRICS-Währungseinheiten nach dem jeweiligen Gewicht in Gold richten. Er sieht dies jedoch nicht als neuen Referenzwert und auch nicht als Nachfolger des US-Dollars oder des Euros. Als Beispiel: Wenn eine BRICS-Währungseinheit eine Unze Gold wert ist und der Goldpreis auf 3.000 Dollar steigt, dann wäre die BRICS-Währungseinheit demnach 3.000 Dollar wert.  

Dennoch gab es bereits mehrere Hinweise und Aussagen, die darauf hindeuten könnten, dass die neue BRICS-Staaten Währung durch einen wertvollen Rohstoff wie Gold oder Metalle wie Kupfer gedeckt sein könnte. Es wäre schließlich bei weitem nicht die erste goldgedeckte Währung in der Geschichte.

Fazit

Es bleibt abzuwarten, wie sich die BRICS-Staaten konkret in dieser Frage der entscheiden. Eine eigene goldgedeckte Währung der BRICS-Staaten wäre ein großer Schritt, der zu einer Schwächung des Dollars und damit auch gleichzeitig der USA als noch vorherrschende Großmacht führen könnte. Die BRICS-Staaten werden mit hoher Wahrscheinlichkeit in Zukunft wachsen und eine bedeutende Konkurrenz zu etablierten Gruppen wie der G7 werden.

goldscheideanstalt-fuer-gold-recycling

10 Jahre in Gold: Eine detaillierte Betrachtung der Preisentwicklung

Gold ist das bekannteste Edelmetall, was wir kennen. Es ist seit Jahrtausenden ein Objekt der Begierde und von hohem Wert. Gold genießt den Ruf als eine stabile und resistente Wertanlage, die besonders für schlechte wirtschaftliche Zeiten gut geeignet ist. Die Goldpreisentwicklung der letzten 10 Jahre bestätigt diese Annahmen. 

Ist Gold zurzeit eine gute Anlage?

Die Attraktivität von Gold als Kapitalanlage fasziniert viele Menschen weltweit, von Großbanken und Investoren bis zu Juwelieren und Durchschnittsbürgern. In den vergangenen 10 Jahren hat sich der Goldpreis in einer bemerkenswerten Weise weiterentwickelt, von dem viele Sparer und Investoren profitiert haben. Insbesondere in den vergangenen drei Jahren hat der Goldpreis eine starke Aufwärtstendenz verzeichnet und viele andere Investitionsmöglichkeiten überflügelt. Die wirtschaftlichen Turbulenzen und die Pandemien haben den Anstieg des Goldpreises weiter vorangetrieben. 

In Anbetracht der derzeitigen Inflation, der unsicheren Geldpolitik und der schwachen Konjunktur erweist sich Gold als vorteilhafte Alternative zu herkömmlichen Anlagemöglichkeiten. 

Vieles deutet darauf hin, dass dieser Trend sich fürs erste nicht so schnell ändern wird. Inflation, eine schlechte Geldpolitik und die schwächelnde Wirtschaft lassen Gold als eine gute Alternative zu anderen herkömmlichen Investitionen erscheinen.  

Gold und Inflation - Sollte man bei Inflation Gold kaufen?

Gold gilt bei vielen Anlegern als perfekte Absicherung gegen Inflation. Gold, seit Jahrtausenden als Zahlungsmittel genutzt und heute in der Schmuck- und Technologieindustrie gefragt, bietet durch seine begrenzte Verfügbarkeit einen stabilen Wert im Vergleich zu Fiat-Währungen. 

Inflation führt zur Entwertung von Geld und bedroht damit unser aller Erspartes. In der Regel reagieren die Preise von Rohstoffen wie Gold indirekt auf Inflation. Wenn die allgemeinen Preise steigen, neigen Anleger dazu, mehr Gold und andere Edelmetalle zu kaufen, um den Wert ihres Geldes zu schützen. In Inflations- und Rezessionszeiten hat sich Gold als sichere Anlage bewährt. Die von der Natur gegebene Limitierung schütz bei Gold vor Inflation

 

Wo liegt der Goldpreis in 5 Jahren?

Es gibt unterschiedliche Prognosen für die Entwicklung des Goldpreises in den kommenden 5 Jahren. Es ist schwierig, exakte Vorhersagen zu treffen, da der Goldpreis von vielen Faktoren, einschließlich Wirtschaft und Politik, beeinflusst wird. Wallet Investor beispielsweise prognostiziert einen Goldpreis von 2.108 $ zu Beginn des Jahres 2025. Der moderate Anstieg wird sich voraussichtlich bis 2028 fortsetzen und einen Goldpreis von 2.250 $ erreichen. 

Die Goldpreisvorhersage für die nächsten 5 Jahre von Long Forecast. Die Agentur für Wirtschaftsprognosen bietet eine Goldpreisprognose nur bis Ende Juni 2027. Die Goldpreisprognose für 2025 liegt in einer Handelsspanne zwischen 1900 und 2100 USD. Die Goldpreisprognose für die nächsten 5 Jahre liegt bei 2600 USD. Die nächsten fünf Jahre dürfte sich der Goldpreis in eine positive Richtung entwickeln. Doch wie könnte die Entwicklung des Goldpreises für die nächsten 10 Jahre aussehen.  

Wie teuer wird Gold in 10 Jahren sein?

Coin Price Forecast hat eine Goldpreisentwicklung für die nächsten 10 Jahre veröffentlicht. Forecast sagt für 2025 ein Goldpreis von 2.431 $ voraus, der Mitte 2028 auf 3.284 $ steigen und bis Ende 2030 auf 4.311 $ klettern soll. Ende 2034 soll der Goldpreis sogar auf 5.357 $ steigen. 

  

In Anbetracht möglicher Finanzkrisen ist es durchaus plausibel, dass der Goldpreis in den nächsten 10 Jahren weiter steigen wird.  

Wenn man in die Zukunft blickt, erscheint die Goldpreisvorhersage für 10 Jahre vielversprechend, da die generelle Goldvorhersage ist, dass der Wert steigen wird. Insbesondere wenn man bedenkt, dass eine finanzielle Krise droht und wir beobachten können, was in 10 Jahren nach 2008 passiert ist. 

Goldankauf-berlin-lichterfelde-gold-muenzen

Genaue Betrachtung der Preisentwicklung

goldpreis-entwicklung-10-jahre-hauptstadtgold-graph-2024-2032

Die Grafik stellt eine potenzielle Entwicklung des Goldpreises in Dollar pro Unze von 2024 bis 2032 dar. Die Grafik basiert auf den Daten und Analysen von primexbt. Sie zeigt einen anhaltenden Aufwärtstrend der Goldpreisprognosen über den betrachteten Zeitraum, wobei ein Wert von 3.000 $ im Jahr 2024 und ein erwarteter Höchststand von 10.895 $ im Jahr 2032 zu verzeichnen sind. 

Die Trendlinie verdeutlicht die erheblichen Sprünge in bestimmten Jahren, wie etwa der Anstieg von 5,012$ im Jahr 2028 auf 8,732$ in 2029. Diese Grafik bekräftigt die besondere Attraktivität von Gold als langfristiges Investment mit einem deutlich sichtbaren Aufwärtstrend, der den zu erwartenden Wertzuwachs über das Jahrzehnt verdeutlicht.

Die Grafik zeigt, dass die Goldpreisentwicklung in 10 Jahren ein deutliches Wachstum erfahren kann.

Es ist dennoch wichtig zu beachten, das es sich hierbei um Annahmen von Analysten handelt, die nicht zwangsweise exakt zutreffen müssen. 

goldpreis-entwicklung-10-jahre-hauptstadtgold-graph-2024-2035

Das Diagramm stellt die Goldpreisprognose für die Jahre 2024 bis 2035 dar, mit Schätzungen jeweils für die Mitte und das Ende des Jahres. Sie kann ebenfalls einen Einblick in die mögliche Goldpreisentwicklung in 10 Jahren geben. Sie stellt eine deutlich konservativere Einschätzung der Goldpreisentwicklung für die nächsten 10 Jahre dar.

Die Grafik basiert auf den Daten und Annahmen von coinpriceforecast. Die Vorhersagen zeigen ein stetiges Wachstum des Goldpreises über den gesamten Zeitraum. Von 2024 an, mit einer Prognose von 2.223 $ in der Mitte des Jahres und 2.311 $ am Ende des Jahres, nimmt der Goldpreis stetig zu und erreicht Ende 2035 einen Wert von 4.941 $. 

Die orange Linie stellt die Goldpreisprognose für die Jahresmitte dar, während die rote Linie die Prognose für das Jahresende zeigt. Dieser Anstieg ist Ausdruck der Erwartung, dass Gold als wertvolle Anlageklasse weiter an Bedeutung gewinnen und als sicherer Hafen in unsicheren Zeiten dienen wird.

Die prozentuale Goldpreisentwicklung innerhalb von 10 Jahren, von Ende 2024 bis Ende 2033, beträgt hierbei etwa 82,69 %. Dies zeigt ein signifikantes Wachstum und unterstreicht die Attraktivität von Gold als langfristige Investition.

Fazit

Die Entwicklung des Goldpreises für die nächsten 10 Jahre kann generell einen steigenden Trend aufweisen. Angesichts der zahlreichen negativen Einflussfaktoren für die Wirtschaft erscheint es unwahrscheinlich, dass der Preis für Gold in den nächsten 10 Jahren nicht weiter steigen wird. 

Viele Banken fangen an einen größeren Teil ihrer Investitionen in Gold zu tätigen. Insbesondere die wichtigsten Zentralbanken der BRICS+-Länder kaufen in großem Umfang Gold. Es gibt also viele Gründe, die einen weiteren Anstieg des Goldpreises erwarten lassen. 

goldschrott-lohnt-sich-gold-aus-elektroschrott

Lohnt sich Gold aus Elektroschrott? Eine umfassende Analyse

Die Gewinnung von Gold aus Elektroschrott ist in den letzten Jahren immer mehr in den Fokus gerückt. Dabei stellt sich die Frage, ob es sich wirklich lohnt, Gold aus Elektroschrott zu gewinnen. In diesem Artikel werden wir, als etabliertes Edelmetallrecycling Unternehmen, eine detaillierte Analyse durchführen, um diese Frage zu beantworten und das Thema umfassend abzudecken.

Gold in Elektroschrott: Hintergrund und Fakten

Gold ist ein wertvolles Metall, das aufgrund seiner hervorragenden elektrischen Leitfähigkeit in vielen modernen Produkten wie Mobiltelefonen, Computern und Fernsehern verwendet wird. Abhängig von Alter und Art der Geräte kann Elektroschrott nennenswerte Mengen an Gold enthalten, von wenigen Gramm bis hin zu mehreren Unzen. Schätzungen zufolge könnten aus einer Tonne Elektroschrott zwischen 300 und 400 Gramm Gold gewonnen werden, was bedeutet, dass die Goldkonzentration in Elektroschrott höher sein kann als in einigen Goldminen.

Goldgewinnungsprozess: Methoden und Techniken

Die Goldgewinnung aus Elektroschrott kann durch verschiedene chemische, mechanische und thermische Verfahren erfolgen. Zu den gängigen Methoden gehören die Pyrometallurgie, bei der Elektroschrott erhitzt wird, um die Metalle voneinander zu trennen, und die Hydrometallurgie, die den Einsatz von Chemikalien wie Cyanid oder Säure beinhaltet. Dabei ist es wichtig, die Umweltauswirkungen und Sicherheitsaspekte der verschiedenen Methoden zu berücksichtigen, um eine verantwortungsvolle und nachhaltige Goldgewinnung zu gewährleisten.

Wirtschaftliche Faktoren: Lohnt sich Gold aus Elektroschrott?

Ob es sich lohnt, Gold aus Elektroschrott zu gewinnen, hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie beispielsweise den Kosten für die Goldgewinnung, dem aktuellen Goldpreis und der verfügbaren Menge an Elektroschrott. Eine genaue Kosten-Nutzen-Analyse ist erforderlich, um die Rentabilität der Goldgewinnung aus Elektroschrott zu beurteilen. Im Vergleich zum traditionellen Goldabbau und anderen Edelmetallquellen kann die Goldgewinnung aus Elektroschrott unter bestimmten Umständen durchaus rentabel sein.

Umweltaspekte und Nachhaltigkeit

Ein wichtiger Vorteil der Goldgewinnung aus Elektroschrott ist die Möglichkeit, die Umweltauswirkungen von Elektroschrott zu verringern. Millionen Tonnen Elektroschrott werden jedes Jahr entsorgt oder verbrannt, was zum globalen Elektroschrott-Problem beiträgt. Durch die Gewinnung von Gold aus Elektroschrott können wertvolle Metalle wiederverwendet und somit der Bedarf an neuem Gold reduziert werden, dessen Abbau oft mit umweltschädlichen Praktiken verbunden ist. Darüber hinaus trägt die Verwertung von Elektroschrott zur Reduzierung der Umweltbelastung durch Schwermetalle wie Blei, Quecksilber und Cadmium bei, die in den Boden und Wasserquellen gelangen können und sowohl für Menschen als auch für die Tierwelt gesundheitliche Risiken darstellen.

goldgewinnung-aus-schrott

Fazit

Die Frage, ob es sich lohnt, Gold aus Elektroschrott zu gewinnen, hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie den Kosten für die Goldgewinnung, dem aktuellen Goldpreis und der verfügbaren Menge an Elektroschrott. Damit können größere Goldankäufer wie HauptstadtGold profitable das Gold trennen. Im Vergleich zum traditionellen Goldabbau kann die Goldgewinnung aus Elektroschrott unter bestimmten Umständen rentabel sein und dazu beitragen, die Umweltbelastung durch Elektroschrott zu reduzieren. Eine gründliche Analyse der wirtschaftlichen und ökologischen Aspekte ist jedoch erforderlich, um eine fundierte Entscheidung über die Rentabilität der Goldgewinnung aus Elektroschrott treffen zu können.

Häufig gestellte Fragen

1. Wie viel Gold kann aus Elektroschrott gewonnen werden?

Die Menge an Gold, die aus Elektroschrott gewonnen werden kann, variiert je nach Art und Menge der elektronischen Geräte. Aus einer Tonne Elektroschrott können je nach Gerätezusammensetzung zwischen 300 und 400 Gramm Gold gewonnen werden.

2. Welche Geräte enthalten am meisten Gold?

Einige der Geräte, die die höchsten Goldkonzentrationen enthalten, sind Computerchips, Leiterplatten, Mobiltelefone und bestimmte Arten von Steckverbindern. Ältere Geräte können tendenziell höhere Goldmengen enthalten, da in der Vergangenheit mehr Gold in elektronischen Bauteilen verwendet wurde.

3. Wie umweltfreundlich ist die Goldgewinnung aus Elektroschrott?

Die Umweltfreundlichkeit der Goldgewinnung aus Elektroschrott hängt von den verwendeten Methoden und Techniken ab. Einige Methoden können umweltschonender sein als andere, es ist jedoch wichtig, die Umweltauswirkungen und Sicherheitsaspekte bei der Auswahl der Verfahren zu berücksichtigen. Im Allgemeinen kann die Goldgewinnung aus Elektroschrott umweltfreundlicher sein als der herkömmliche Goldabbau, insbesondere wenn sie dazu beiträgt, die Menge an Elektroschrott zu reduzieren, die auf Deponien landet oder verbrannt wird.

goldmarkt-berlin-goldankauf-min

Live Goldrechner – wie Ihnen unser Tool Ihnen helfen kann

Möchten Sie Gold oder andere Edelmetalle handeln, kaufen oder verkaufen? Dann ist der tagesaktuelle Goldkurs oder der Kurs des entsprechenden Edelmetalls interessant für Sie und entscheidet darüber, ob es sinnvoll ist, in Edelmetall zu investieren, dieses zu halten oder zu veräußern. Der aktuelle Goldpreis in Euro kann jedoch stark schwanken – deshalb macht es Sinn, sich tagesaktuell zu informieren. 

Nutzen Sie dazu jetzt ganz einfach unseren Live Goldrechner, dieser bietet Ihnen aktuelle Informationen über den aktuellen Goldkurs und den Marktwert.

Warum macht ein Goldrechner Sinn?

Unser deutscher aktueller Goldpreis in Euro unterliegt den tagesaktuellen Marktentwicklungen und vielen weiteren Faktoren – unser Live Rechner für Gold berücksichtigt deshalb alle Kursentwicklungen der Rohstoffbörsen aus Frankfurt, London, Paris und New York und aktualisiert alle 60 Sekunden, sodass Sie garantiert immer den aktuell gültigen Goldkurs erhalten. So haben Sie die Möglichkeit, von den tagesaktuellen Schwankungen am Goldmarkt zu profitieren und diese gewinnbringend für sich zu nutzen. Unser Goldrechner bietet Ihnen außerdem nicht nur aktuelle Ankaufpreise für Gold, sondern auch für Silber, Platin und Palladium in verschiedenen Legierungen. Anhand des Online Goldrechners können Sie ganz einfach vorab den Wert Ihres Schmuckes, Ihrer Münzen oder Barren ermitteln und sich so bereits vor dem Besuch unserer Filialen erkundigen, wie viel Geld Sie für Ihr Gold oder Ihre Edelmetalle erhalten.

Wie funktioniert der Goldrechner?

Suchen Sie ganz einfach Ihr Edelmetall in unserem Online Goldrechner aus: Sie haben die Wahl zwischen Gold, Silber, Platin oder Palladium. Dann geben Sie im Suchfeld der passenden Legierung die Grammzahl Ihres Schmuckstücks, der Münze oder des Barren ein und unser Goldrechner ermittelt Ihnen den aktuellen Ankaufswert.

Was ist der aktuelle Marktwert?

Der aktuelle Marktwert von Gold kann wie bei Aktien und anderen Edelmetallen nicht nur täglich, sondern sogar minütlich schwanken. Insbesondere in Krisenzeiten oder bei wichtigen politischen oder wirtschaftlichen Entscheidungen kann sich der aktuelle Goldpreis in Euro schnell um mehrere Prozente nach oben oder unten bewegen. Unser Goldrechner berücksichtigt alle aktuellen Entwicklungen und Kursbewegungen am Markt – und bietet Ihnen immer den besten Preis.

goldankauf-berlin-gold-rechner-min

Warum unser Goldpreis so gut ist

Die Zufriedenheit unserer Kunden hat für uns stets höchste Priorität: Wir sind schon lange im Juwelier- und Goldhandelgeschäft erfolgreich und möchten dies auch bleiben. Deshalb bieten wir Ihnen einen herausragenden Kundenservice, außergewöhnlich attraktive Konditionen und eine faire, transparente Kaufabwicklung. Sodass Sie genau erfahren, wie Ihr Goldpreis zustande kommt und uns mit einem guten Gefühl verlassen. Denn wir wünschen uns, dass Sie wiederkommen.

Unser tagesaktueller Goldpreis Rechner zeigt Ihnen vorab den aktuellen Goldpreis in Euro an – so können Sie sich schon vor einem eventuellen Verkauf informieren, wie viel Geld Sie voraussichtlich für Ihr Gold erhalten. Unsere zufriedenen Kunden mit über 99 Prozent Weiterempfehlung sprechen für sich. Was kaufen wir an? Zum Beispiel 585er Gold, 750er Gold oder 700er Silber.

Die Vorteile unseres Life Gold Rechners in Kürze:

  • berechnet Ihre tagesaktuellen Goldkurse, Kurse von Silber, Platin und Palladium
  • berücksichtigt verschiedene Legierungen
  • anwenderfreundliche und leichte Nutzung
  • ermöglicht Live-Goldhandel
  • attraktive Konditionen

Möchten Sie mit Gold handeln oder planen Sie, Ihr Altgold, Barren, Münzen, Zahngold oder Schmuckstücke aus reinem Gold zu verkaufen? Dann nutzen Sie unseren Live Gold Rechner Online und informieren Sie sich über die aktuellen Wechselkurse von Gold, Silber, Platin oder Palladium in Euro. Gern sind wir auch persönlich für Sie da und beraten Sie zu Ihrem Goldan- oder Verkauf. Besuchen Sie uns einfach in einer unserer Filialen oder nehmen Sie telefonisch oder per E-Mail Kontakt zu unserem kompetenten Team auf. 

 

Wir sind Ihr Experte und Top Ansprechpartner, wenn es um seriösen und fachmännischen Goldhandel geht. Wir freuen uns auf Sie! 

edelmetallhaendler-berlin-hauptstadtgold

Edelmetallhändler – worauf sollten Sie achten?

Edelmetallhändler: Es gibt einige davon auf dem Gold- und Silbermarkt – von klassischen Juwelieren über reine Edelmetallankäufer bis hin zu sogenannten Scheideanstalten, in denen Edelmetalle recycelt und wiederverwendet werden. Doch was macht einen guten Edelmetallhändler eigentlich aus und worauf sollten Sie beim Kauf und Verkauf von Edelmetall insbesondere achten? Wir haben hier alle relevanten Informationen zum Thema Edelmetallhandel für Sie zusammengefasst.

Was ist ein Edelmetallhändler?

Ein Edelmetallhändler handelt auf wirtschaftlicher Basis mit verschiedenen Edelmetallen wie Gold, Silber, Platin, Palladium und vielen mehr. Die Edelmetalle können sowohl für den privaten Gebrauch als auch für unternehmerische Zwecke gehandelt werden, wie zum Beispiel für die Automobilproduktion oder Industrie.

Edelmetallhändler kaufen und verkaufen ihre Handelsware mit profesionellen Gewinnabsichten – meist zu tagesaktuellen Marktpreisen. Es gibt kleinere, lokale Edelmetallhändler und große, etablierte Unternehmen, einen Markt für Edelmetallhandel online und stationär vor Ort in Ihrer Nähe. Juweliere handeln oftmals eher mit Edelmetallen von Privatpersonen, Scheideanstalten verwerten Edelmetalle aus Restbeständen von größeren Unternehmen, bereiten diese auf und verkaufen sie weiter.

Planen Sie, Ihr Edelmetall wie zum Beispiel Ihr Gold zu verkaufen? Dann sind etablierte Edelmetallhändler in Ihrer Nähe oder seriöse Online Ankäufer die richtige Wahl. Wie Sie den richtigen Händler finden, erklären wir Ihnen jetzt. 

Wie finden Sie einen vertrauenswürdigen Edelmetallhändler?

Möchten Sie Ihr Edelmetall verkaufen und sind auf der Suche nach einem vertrauenswürdigen Edelmetallankäufer? Maßgeblich für einen gelungenen An- oder Verkauf Ihres Goldes ist ein fairer und etablierter Händler mit transparenten Prozessen und einer fairen Preisgestaltung. Wie Sie diesen finden, verraten wir Ihnen im Folgenden: 

  1. Informieren Sie sich im Internet und überprüfen Sie Bewertungen und Rezensionen anhand von Bewertungsportalen.
  2. Überprüfen Sie die Unternehmenshistorie sowie das Impressum und die Namen der Geschäftsführer.
  3. Die Preisgestaltung sollte transparent und nachvollziehbar sein. Ihr Edelmetallhändler sollte Ihnen genau erklären können, wie sich der Preis für Ihr Gold oder Ihr Silber zusammensetzt. 
  4. Sie sollten in der Lage sein, die Mengen und Edelmetalle so zu kaufen, wie Sie dies bevorzugen. Versucht der Edelmetallhändler, Sie hier in irgendeiner Form zu beeinflussen, kann dies ein Indiz für unseriösen Handel sein.

Worauf muss man achten beim Kauf von Edelmetall?

Haben Sie Ihren optimalen Edelmetallhändler gefunden, stehen Sie vor weiteren Fragen: Wie viel Rendite bringt Ihnen welches Edelmetall? In welcher Form sollten Sie Ihr Gold kaufen? Welche Münzen und Barren gibt es? 

Zunächst einmal schwanken die Kurse von Gold, Silber und Co. teilweise stark. Dementsprechend gilt es, die aktuellen Marktbewegungen und Tageskurse zu beobachten. Befinden wir uns in einer Krise, ist der Goldkurs in der Regel recht hoch angesetzt. Das Edelmetall bringt jährlich eine durchschnittliche Rendite von etwa 4,9 Prozent.

was-ist-ein-edelmetallhaendler-berlin

In welcher Form können Sie Edelmetalle erwerben?

Gold zählt besonders in physischer Form zu den beliebtesten Edelmetallen. Sie können dieses als Barren, Goldmünzen oder Granulat erwerben, jedoch auch im Rahmen von Wertpapieren, die an der Börse gehandelt werden. 

Die beliebtesten Münzen sind Krügerrand Goldmünzen, Maple Leaf, American Eagle und China Panda. Bei Goldmünzen ist jedoch die Gewinnspanne der Händler am größten, da Herstellungskosten und Prägungen am aufwendigsten sind. Insbesondere wenn Sie kleinere Münzen erwerben, ist der sogenannte Spread recht groß. Zum Vergleich: Eine Münze mit einer halben Unze Gewicht hat ca. 8,2 Prozent Spanne zwischen An- und Verkaufspreis, eine Münze mit einer Unze Goldgewicht nur noch 5,5 Prozent.

Tipp: Wenn möglich, entscheiden Sie sich deshalb vorzugsweise dafür, eine schwerere Münze zu kaufen. 

Wünschen Sie eine persönliche Beratung zu Ihrem Goldankauf oder möchten Sie Ihr Altgold, Zahngold oder eigene Münzen oder Barren an einen Edelmetallhändler veräußern? Wir sind hier gern Ihr kompetenter Ansprechpartner vor Ort sowie online und bieten Ihnen langjährige Erfahrung im Edelmetallhandel und attraktive Konditionen. Kontaktieren Sie uns einfach per Telefon oder E-Mail, unser freundliches Team berät Sie zu Ihren Fragen.

karatgold-wie-wird-karat-und-feingehalt-bestimmt

Gold Karat – was bedeutet Karat und Feingehalt?

Für Goldexperten sind es Basics, ist man jedoch kein Experte, können die verschiedenen Bezeichnungen schnell verwirrend erscheinen: Was bedeutet eigentlich Karat und Feingehalt? Wie viel ist 1 Karat Gold? Und was unterscheidet Karat bei Gold und Karat bei Diamanten? Wir haben die wichtigsten Begrifflichkeiten und Erläuterungen rund um das Thema Gold und Feingehalt für Sie zusammengefasst. 

Die Karatzahl von Gold gibt an, welcher Feingehalt an Gold ein Schmuckstück oder eine Goldmünze enthält. Denn reines, hundertprozentiges Gold eignet sich nur bedingt zur Herstellung von Schmuck, Münzen und Gegenständen, da es äußerst weich und somit schwer zu verarbeiten ist. Deshalb wird Gold zu einer optimalen Verarbeitung mit anderen Edelmetallen wie Silber oder Kupfer gemischt. Die Karatzahl des Goldes gibt dann Aufschluss darüber, wie viel reines Gold enthalten ist.

Was bedeutet 1 Karat?

Karat, abgekürzt mit kt oder C, ist ein Begriff, der hauptsächlich für den Goldanteil im Schmuckbereich verwendet wird. Er bezeichnet den Anteil von reinem Gold in einer Legierung, definiert in 24 Gewichtsanteilen. 

Das heißt: 24 Karat Gold entspricht reinem Gold, 1 Karat entspricht einem Goldanteil von 1/24 des Gewichtes, also umgerechnet etwa 4,2 Prozent. 

Ein Ring mit 8 Karat Gold weist demnach einen Goldanteil von einem Drittel des Gesamtgewichts auf.

Achtung: Karat wird nicht nur im Kontext von Gold verwendet, auch der Wert von Diamanten wird anhand des Karatgewichts definiert. Hier entspricht ein Karat einem Diamantengewicht von 0,2 Gramm. Ein halbkarätiger Diamant ist demnach 0,1 Gramm schwer – und der Stein des begehrten “Einkaräter” Verlobungsringes wiegt genau 0,2 Gramm.

closeup-diamond-ring-min (1) 1

Was ist besser - 18 oder 24 Karat Gold?

Kommen wir also zu einer Verständnisfrage: Was ist mehr wert – 18 oder 24 Karat Gold?
Die Antwort liegt klar auf der Hand: 24-karätiges Gold, da es einen reinen, 100-prozentigen Goldanteil aufweist. 18 karätiges Gold enthält dagegen nur ein Dreiviertel Goldanteil. In der Realität weist Gold, insbesondere, wenn es verarbeitet wurde, jedoch nie 24 Karat Goldanteil auf, da die Form des Schmuckstücks ansonsten nicht beständig genug wäre.

Was ist der Unterschied zwischen Karat und Gold Feingehalt?

Das Feingehalt definiert wie die Karatzahl von Gold den Anteil von reinem Gold in dem entsprechenden Schmuckstück. Allerdings wird die Angabe des Feingehalts in Tausender Anteilen, also “Promille”, berechnet. Die bekanntesten Bezeichnungen sind zum Beispiel 333er Gold oder 585er Gold – hier entspricht der Goldanteil dann 585 Teilen von 1000.

Karat und Feingehalt beschreiben somit beide den relativen Goldanteil, also den Reinheitsgrad des Goldes. Geläufiger ist bei der Bezeichnung von Schmuck allerdings mittlerweile der Feingehalt. Dieser wird auch oft in den Goldschmuck gestempelt.

Nachfolgend können Sie in der Tabelle ablesen, welche Karatzahl von Gold welchem Feingehalt entspricht:

Karat (kt) Feingehalt in Tausendsteln Goldanteil in Prozent*

8 kt = 333er Gold = 33,3 %
9 kt = 375er Gold = 37,5 %
10 kt = 417er Gold = 41,7 %
14 kt = 585er Gold = 58,5 %
18 kt = 750er Gold = 75 %
20 kt = 833er Gold = 83,3 %
21 kt = 875er Gold = 87,5 %
22 kt = 916,66er Gold = 91,666 %
24 kt = 999er Gold = 99,9 %

Karat und Feingehalt - die wichtigsten Informationen

Hier finden Sie alle relevanten Informationen im Überblick:

  • Karat und Feingehalt bezeichnen beide die Angaben zum Anteil des Gewichts des höchstwertigen Edelmetalls in einer Legierung
  • Karat von Gold ist eine eher veraltete Bezeichnung, heutzutage wird eher der Feingehalt von Gold angegeben
  • Karat bezeichnet die Angabe von reinem Gold in 24er Anteilen
  • Der Feingehalt von reinem Gold wird in Tausender Anteilen (Promille) angegebenen
  • Beide Angaben können in die jeweils andere umgerechnet werden
  • Karat von Diamanten hat nichts mit dem Karatanteil von Gold zu tun und steht für das reine Gewicht des Steins

Wie berechnet man den Wert von Goldschmuck?

Möchten Sie ein Schmuckstück aus Gold veräußern und interessieren sich dafür, wie sich der Wert Ihres Ringes, Ihrer Kette oder Ihres Armreifs berechnet? Der Preis eines Schmuckstücks setzt sich aus der Gold Karatzahl, dem Gewicht und dem aktuellen Gold Tageskurs zusammen. Gern beraten wir Sie zu Ihrem Goldverkauf und machen Ihnen ein attraktives Angebot. Kontaktieren Sie uns ganz einfach telefonisch, per E-Mail oder besuchen Sie uns persönlich in einer unserer Filialen. Wir freuen uns auf Sie.
g7-gipfel-goldimporte-russland-entscheidung

G7 will Goldimporte aus Russland stoppen: Die Auswirkungen

Die G7-Staaten planen, Goldimporte aus Russland zu stoppen und Russland somit weiterhin zu sanktionieren. So soll das Land weiterhin vom internationalen Finanzsystem isoliert werden, denn Gold ist für Russland nach Energie das zweitwichtigste Exportgut. Doch welche Auswirkung hat das G7-Goldimportverbot für Russland und den wirtschaftlichen Weltmarkt wirklich und sollten Anleger nun vermehrt Gold verkaufen oder kaufen? Wir haben alle Informationen und Antworten für Sie zusammengefasst.

G7 gegen russisches Gold

Am kommenden Samstag anstehenden G7-Gipfel wollen die beteiligten Länder sich mutmaßlich für ein Gold Importverbot aus Russland aussprechen. Die USA, Kanada, Großbritannien und Japan haben sich bereits jetzt im Vorfeld für eine entsprechende weitere Sanktion starkgemacht, andere Länder werden vermutlich folgen. Die Maßnahme soll weltweite Auswirkungen mit sich bringen und den wertvollen Rohstoff aus offiziellen und internationalen Märkten ausschließen. Wie effizient die Maßnahme sein wird, bleibt offen. Experten sind der Ansicht, dass es sich hier mehr um Symbolpolitik handelt, dennoch ein wichtiges Zeichen setzt.

Das könnte Sie auch interessieren: Gold als Wertanlage: Das sichere Investment

Russland und das Gold Importverbot – in Kürze:

Das Edelmetall Gold ist für Russland und dessen Wirtschaft höchst relevant, – welche Zahlen, Daten und Fakten zu russischem Gold wichtig sind, erfahren Sie hier in zusammengefasst.

– ein möglicher G7 Beschluss zum Gold Importverbot aus Russland lässt den Goldmarkt aktuell in Aufruhr geraten

– Russland soll vom internationalen Finanzsystem isoliert werden

– russisches Gold ist hinter Energie die wichtigste Einnahmequelle für Russland

– die Goldausfuhren für russisches Gold betrugen vergangenes Jahr 14,6 Milliarden €

– Anleger können jetzt von einem hohen Goldpreis bei einem Verkauf ihres Goldes bei fairen Edelmetallhändlern profitieren

goldbarren-gold-preisentwicklung-goldexportverbot-russland

Die Bedeutung von Gold für Russland

Goldhandel ist für Russland höchst relevant, denn mit über 14,6 Milliarden € Goldausfuhren im vergangenen Jahr ist das Edelmetall eines der wichtigen Einnahmequellen des Landes. Experten der London Bouillon Market Association halten die Auswirkung der Sanktion jedoch für sehr gering. Denn die bereits geltenden Sanktionen gegen die russische Wirtschaft treffen das Land bereits hart und russisches Gold ist schon seit März von der Liste zugelassene Unternehmen gestrichen – russisches Gold ist für europäische Länder bereits jetzt ein Tabu. Dennoch ist es ein weiteres wichtiges Signal gegen die Kriegsführung Russlands und ein wichtiges Zeichen für den Frieden.

Die Auswirkungen des Goldimportverbots für Anleger

Die Vorankündigung der geplanten G7-Maßnahme ließ den Goldpreis bereits in den vergangenen Tagen um 0,8 % auf 1838 $ pro Unze steigen. Die weitere Entwicklung ist jedoch ungewiss, da die Russland-Ukraine-Krise bereits im aktuellen Goldkurs eingepreist ist und der Goldpreis sich deshalb bei einer Einigung oder bei Ende des Krieges zunächst wieder nach unten entwickeln könnte.

Überlegen Sie in Gold zu investieren, besitzen Sie Altgold, Zahngold, Goldbarren oder Münzen? Dann stellen Sie sich jetzt sicherlich die Frage, was sie mit ihrem Gold tun sollten und ob Sie dieses angesichts der aktuellen Russlandkrise besser halten oder verkaufen sollten. Grundsätzlich ist Gold eine sehr sichere Anlage, da sich der Goldpreis jedoch aktuell wie gesagt auf einem attraktiven Hoch befindet und die Marktsituation in Krisenzeiten stark schwanken kann, bietet es sich an, hier Gewinne mitzunehmen.

Wünschen Sie eine Beratung zu ihrem Goldverkauf oder möchten erfahren, was ihre Goldmünzen, ihre Goldbarren oder ihr Altgold aktuell wert sind? Dann kontaktieren Sie gern unser Team per Telefon oder E-Mail oder besuchen Sie ganz einfach eine unserer Filialen in Berlin und Umgebung. Wir freuen uns auf Ihren Besuch oder Ihre Kontaktaufnahme.