• 999er (24,0 kt) Feingold 35,10 €/g
    • 916er (22,0 kt) Gold 31,39 €/g
    • 900er (21,0 kt) Gold 31,00 €/g
    • 750er (18,0 kt) Gold 25,70 €/g
    • 585er (14,0 kt) Gold 19,62 €/g
    • 333er (8,0 kt) Gold 11,41 €/g
    • 999er Silber 0,46 €/g
    • 925er Silber 0,42 €/g
    • 900er Silber 0,41 €/g
    • 800er Silber 0,36 €/g
       
  • Was versteht man unter dem Begriff Feinunze?

    Die Maßeinheit Feinunze wird international herangezogen, um das Gewicht und den Preis von Edelmetallen zu bestimmen. Obgleich für Gold, Silber, Palladium und Platin.

    Genau genommen entspricht sie 31,1034768 g (Gramm) bzw. 0,0311034768 kg (Kilogramm). Dabei ist die gebräuchliche Abkürzung 1 oz tr (Großbritannien) oder 1 oz t (USA) – entsprechend dem Wortursprung. Jedoch ist sie nicht mit der Avoirdupois-Unze (verbreitet in den USA, Kanada, GB) oder die britische Einheit “imperial ounce”zu verwechseln. Denn diese stellen nicht die Maßeinheit für Edelmetalle oder Arzneien dar.

    Beispielsweise findet die Maßeinheit bei Goldmünzen und Goldbarren Gebrauch. Ferner haben standardisierte Goldbarren, gemäß LBMA und LPPM, ein einheitliches Feingewicht (Nettogewicht) von 400 Feinunzen.

    Die Herkunft der Feinunze

    Seit dem Mittelalter gehörte die französische Stadt Troyes zu den wichtigsten Handelsumschlagsplätzen, wonach sich der Begriff Feinunze auch ableitet. Damals behauptet man, dass Troyes den Champagnerhandel stark beeinflusst hat. Übrigens ähnelt die Altstadt von Troyes in der Vogelperspektive einem Champagnerkorken. Zumindest behaupteten das die Einheimischen, eine interessante Anekdote. Die französischen Methoden in der Administration prägten damals stark den agloamerikanischen Handel und deren Begrifflichkeiten. Folgerichtig wurde der Begriff Fein- bzw. Troy-Unze (englisch: troy ounce) nach der Stadt Troyes benannt.

    Der damalige König von England, Henry II, hatte die Troy-Unze als Maßsystem für die britische Münzprägung übernommen. Seit dem Jahr 1828 nutzt die Bundesbehörde United States Mint die Maßeinheit Troy-Unze für die Regulierung der amerikanischen Münzprägung. Denn diese ist u.a. zuständig für die Prägung des US-Dollars.

    Somit zeigt der kurze historische Rückblick verständlich die Entstehungsgeschichte der Begrifflichkeit der Unze auf. Dabei findet sie insbesondere ihren Einsatz in der westlichen Welt.

    Dementgegen ist sie in dem Wirtschaftsstandort China relativ unbekannt. Und dazu ist das metrische System von Gramm und Kilogramm als einheitliches Gewichtsmaß gebräuchlich. Infolgedessen passen sich westliche Wirtschaftszweige, wie z.B. Raffinerien aus der Schweiz, dem chinesischen Geldsystem an. Zudem werden größere Barren in Kilobarren umgeschmolzen.

    Ein weiteres Beispiel zeigt eindrucksvoll auf, dass China weiterhin kaum Berührungspunkte mit der Maßeinheit Troy-Unze hat. Seit 2016 veröffentlichte die People`s Bank of China die chinesische Silberpanda- und Goldpanda-Münzen. Jedoch in einer limitierten Zahl. Obenrein haben sie ein Gewicht von 30g und ersetzen die bisherigen Feinunze-Versionen der Pandamünzen mit 31,1034768 g. Hierzu mehr unter: http://alpenschau.com/2015/10/22/china-und-gold-das-ende-der-feinunze/

    Wie berechne ich den Preis pro Feinunze?

    Zuletzt ist ein häufig gemachter Fehler die Umrechnung vom Preis je Kilogramm zum Preis je Feinunze.

    Demzufolge müssen sie zur Umrechnung den Preis je Kilogramm mit dem Umrechnungsfaktor für den Preis je Feinunze, also 0,0311034768, multiplizieren. Im Gegensatz dazu müssen sie den Goldpreis je Feinunze durch den Umrechnungsfaktor für Kilogramm je Feinunze dividieren, um den Preis je Kilogramm zu berechnen.

    Gold

    999er

    916er

    900er

    750er

    585er

    333er

    Silber

    999er

    925er

    900er

    835er

    800er

    700er

    625er

    Platin

    999er

    950er

    750er

    Palladium

    999er

    950er

    500er

    SUMME*

    * Dieser Wert kann bis zur richtigen Auswertung abweichen.

    1 Diese Preise gelten für Geschäftskunden

    Feinunze – Die Gewichtseinheit für Silber und Gold

    Silber ist ein Edelmetall, das nicht nur in der Industrie oder Medizin zum Einsatz kommt. Somit kommen Edelmetallhändler in vielerlei Hinsicht mit Silber in Kontakt. Obgleich der Ankauf oder Verkauf von Silbermünzen, Silberbarren bzw. Silberschmuck. Denn die Verwendungsmöglichkeiten sind vielfältig. An den Rohstoffbörsen ist die standardisierte Währungseinheit für den Handel von Silber der XAG. Kurzum ist der XAG ist der Preis für eine Feinunze Silber. Dabei ist der beliebteste Wechselkurs der USD-XAG Kurs. Darum entspricht eine Feinunze Silber 31,103 g Silber. Demgegenüber ist 1 g Silber gerundet circa 0,032 oz. Jedoch werden die aktuellen Silberpreise an den Börsen stets in der Währung Unze (oz) ausgegeben.

    Sprich: Der aktuelle Silberkurs für eine Feinunze beträgt 15,07 €. Sobald sie die Preisentwicklung von Silber betrachten, stellen sie fest, dass der Silber Kurs im Zeitablauf starken Schwankungen unterliegt. Hierzu finden sie detaillierte Informationen.